Partnerinnen und Partner

Der Standort Salzgitter bietet ideale Voraussetzungen für die Wasserstoffwirtschaft. Am Wasserstoff Campus Salzgitter arbeiten neun Partnerinnen und Partner aus Stadt, Region, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam an dem Ziel nachhaltig-ökologische Wasserstofftechnologien zu fördern und den CO2-Ausstoß in der Wirtschaft zu reduzieren.

© Fraunhofer ISTGrafik: A. Struve
Weiterlesen
© Allianz für die Region GmbHFoto: F. Bierstedt
Weiterlesen

Allianz für die Region GmbH

Die Allianz für die Region GmbH ist der regionale Zusammenschluss von 21 gleichberechtigten Gesellschaftern und weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften. Gemeinsam verfolgen die Akteure das Ziel, die Region zu einem wirtschaftsstarken und lebenswerten Zuhause der Zukunft für über 1,1 Millionen Menschen zu entwickeln.

Die Vernetzung von Fachkompetenzen ist Fundament dieser Arbeit. Mit zahlreichen Kooperationspartnern entwickelt und realisiert die Allianz für die Region Projekte und Programme in klar definierten Aktionsfeldern: Fachkräfte sichern und gewinnen, Mobilität gestalten, Region vermarkten, Wirtschaft fördern und Ansiedlung unterstützen.

Darüber hinaus unterstützt die Allianz für die Region gemeinsam mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig im Projektbüro Südostniedersachsen die regionalen Akteure u.a. bei der Akquise von Fördermitteln von Land, Bund und EU.

https://allianz-fuer-die-region.de/

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Von Beginn an unterstützt das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig (ArL) die regionalen Partner aus Industrie, Kommunen und Wissenschaft beim Aufbau des Wasserstoff Campus Salzgitter.

Neben einer aktiven Beteiligung an den unterschiedlichen Arbeitsgremien im Zuge der Campusgründung fördert das ArL den Prozess mit Mitteln der Strukturhilfe des Landes Niedersachsen für die Stadt Salzgitter im Umfang von mindestens 7 Mio. Euro und bildet darüber hinaus die Schnittstelle zur Landesregierung.

Diese Mittel werden zur Organisation des Gesamtprozesses und zur Förderung einzelner Umsetzungsvorhaben eingesetzt.

Darüber hinaus engagiert sich das ArL bei der Vernetzung unterschiedlicher regionaler Wasserstoffprojekte, um Synergien und regionale Wertschöpfungsketten zu ermöglichen. Hier arbeitet das Amt mit der Allianz für die Region im Projektbüro SüdOstNiedersachsen zusammen.

Schon heute stellt der Wasserstoff Campus Salzgitter für das Land Niedersachsen ein zukunftweisendes Leuchtturmprojekt der regionalen Landesentwicklung dar.

https://www.arl-bs.niedersachsen.de

© Amt für regionale Landesentwicklung 
Weiterlesen
© Fraunhofer IST 
Weiterlesen

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST

Das Fraunhofer IST steht für Oberflächentechnik mit Kompetenzen in den zugehörigen Produkt- und Produktionssystemen. Wir begleiten den Wasserstoff Campus Salzgitter aus wissenschaftlicher Perspektive. Für die Etablierung einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft ist ein detailliertes Verständnis der gesamten Wertschöpfungskette von der Erzeugung über die Speicherung und Verteilung bis hin zur Nutzung notwendig. Das Leistungsangebot des IST umfasst sowohl die Entwicklung von Materialien und Prozessen für Elektrolyseure, Wasserstoffspeicher und Brennstoffzellen als auch die Planung der gesamten Energiewandlungskette. Dabei werden technische Zusammenhänge modelliert sowie ökonomische und ökologische Konsequenzen bewertet. Ziel ist die Erprobung und Realisierung von Wasserstofftechnologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie die Etablierung von allgemeinen Entwicklungspfaden für nachhaltige Nutzungskonzepte von grünem Wasserstoff in Produktion und Mobilität.

https://www.ist.fraunhofer.de

MAN Energy Solutions

MAN Energy Solutions ebnet den Weg in eine klimaneutrale Weltwirtschaft. Ob Industrieproduktion, Energie- oder maritime Wirtschaft: Wir denken ganzheitlich und packen schon heute die Herausforderungen von morgen an – für eine nachhaltige Wertschöpfung unserer Kunden. Großes Potenzial sehen wir dabei in der Power-to-X-Technologie, mit deren Hilfe sich grüner Wasserstoff produzieren und in klimaneutrale Kraftstoffe wie z.B. synthetisches Erdgas (SNG) umwandeln lässt. Power-to-X und grüner Wasserstoff bilden damit eine wichtige Gelenkstelle für die Sektorkopplung von Energie, Verkehr und Wärme. Bereits seit 2013 ist MAN Energy Solutions ein Pionier der Power-to-X-Technologie in Deutschland und wir decken heute alle Prozessschritte der Wasserstoffwirtschaft unter einem Dach ab: Von der Elektrolyse über die Produktion synthetischer wasserstoff-basierter Kraftstoffe bis hin zu Speicherung, Transport und Nutzung. Unter anderem bieten wir schlüsselfertige Power-to-X-Anlagen mit einer Kapazität von 50 MW und mehr an.

https://www.man-es.com

© MAN Energy Solutions SE 
Weiterlesen
© Robert Bosch Elektronik GmbH 
Weiterlesen

Robert Bosch Elektronik GmbH

Als Leitwerk für Motorsteuergeräte produzieren wir in Salzgitter mit modernster Technik und koordinieren außerdem die globale Produktion der Steuergeräte innerhalb der Bosch-Gruppe. Bosch Salzgitter erfüllt fünf Funktionen, die so vielfältig sind und so gut ineinandergreifen, wie unsere 1400 Mitarbeitende: Fertigung, Leitwerk, Kompetenzzentrum, Musterbau und Gewährleistungsanalyse. Darüber hinaus sind wir stolz, Partner des Wasserstoff Campus Salzgitter zu sein und Teile des Campus bereits auf unseren Flächen realisiert zu haben. Mit unserem Teilprojekt der „Fabriktransformation“ gehen wir eine Herzensangelegenheit an, denn: Bosch ist bereits seit 2020 weltweit CO2-neutral, sucht allerdings weiterhin nach Lösungen, um die CO2-Neutralität noch effektiver zu gestalten. Im Werk Salzgitter werden wir dazu eine Art Blaupause zur Transformation einer mittelständischen Fabrik hin zur CO2-Neutralität entwickeln, u.a. mit der Installation von Bosch Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC).

https://www.bosch.de/

Salzgitter AG

Die Salzgitter AG zählt zu den traditionsreichen deutschen Konzernen. Aufgrund nachhaltigem internen und externen Wachstums hat sich der Konzern zu einem der führenden Stahl- und Technologiekonzerne Europas entwickelt – mit einem Außenumsatz von rund 9 Mrd. € und über 25.000 Mitarbeitenden. Das oberste Ziel des Unternehmens bleibt auch zukünftig die Eigenständigkeit durch Profitabilität und Wachstum.

Der Salzgitter-Konzern umfasst knapp 160 nationale und internationale Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und gliedert sich in die Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech / Profilstahl, Mannesmann, Handel und Technologie.

Am Konzernsitz in Salzgitter sind rund 8.000 Mitarbeitende beschäftigt. Operative Gesellschaften an diesem Standort sind u.a. Salzgitter Flachstahl, Salzgitter Bauelemente, Salzgitter Europlatinen, Salzgitter Mannesmann Forschung sowie VPS Verkehrsbetriebe Peine Salzgitter, TELCAT und DEUMU.

Die Produktion umfasst eine breite Palette hochwertiger Spezial- und Markenstähle für immer neue Einsatzgebiete. Wichtige Kundenbranchen sind beispielsweise Automobilindustrie, Haushaltsgeräteindustrie sowie der Anlagen- und Maschinenbau.

https://www.salzgitter-ag.com/
https://salcos.salzgitter-ag.com/
https://www.windh2.de/de.html

© Salzgitter AG 
Weiterlesen
© Stadt Salzgitter 
Weiterlesen
© Stadt SalzgitterFoto: A. Kugellis
Weiterlesen

Stadt Salzgitter

Die Stadt Salzgitter setzt die politisch vom Rat der Stadt und von Oberbürgermeister Frank Klingebiel formulierten Ziele zur Wirtschaftsförderung am Standort um. Unser Salzgitter als drittgrößter Industriestandort Niedersachsens soll durch den Wasserstoff Campus Vorreiter in Sachen Wasserstofftechnologie in der Region und auch europaweit werden. Das wiederum soll ein wichtiger Impuls zur wirtschaftlichen Stärkung und nachhaltigen Entwicklung des Industrie- und Innovationsstandortes Salzgitter sein.

Die Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH als Tochter der Stadt ist hier Hauptansprechpartnerin für Unternehmerinnen und Unternehmer in Salzgitter und wichtige Partnerin bei der Akquise von Fördermöglichkeiten.

https://www.salzgitter.de/
https://www.wis-salzgitter.de/

WEVG Salzgitter GmbH & Co. KG

Die WEVG Salzgitter GmbH & Co. KG ist der Energie- und Wasserlieferant für Salzgitter. Die beiden Gesellschafter der WEVG, die Avacon AG sowie die Stadt Salzgitter, vereinen das Know-How rund um die Energieversorgung mit der Regionalität vor Ort. Eine der wesentlichen Aufgaben der WEVG als Energiedienstleister vor Ort im Rahmen des Wasserstoff Campus Salzgitter wird es sein, die Weiterentwicklung der notwendigen Infrastruktur zu unterstützen, damit der Strom zu den Elektrolyseanlagen und der daraus entstehende grüne Wasserstoff zu den möglichen Verbrauchern transportiert sowie die im Umwandlungsprozess entstehende Wärme sinnvoll genutzt werden können. Die Vernetzung und die Bündelung von der Wissenschaft und Forschung mit der Industrie in Salzgitter, gemeinsam mit den Zielen der Stadt Salzgitter, ist aus Sicht der WEVG ein absoluter Gewinn – hier ziehen alle an einem Strang und haben das gleiche Ziel: Die Erschaffung des Wasserstoff Campus Salzgitter und somit das Vorantreiben der Wasserstoff-Forschung und -Nutzung.

https://www.wevg.com

© WEVG Salzgitter GmbH & Co. KG Foto: JOPRI-Foto
Weiterlesen